Sonntag, 16. Februar 2020

I.Mannschaft - Testspiel / So., 16.02.20 – 14.00 Uhr – SG SV Grün-Weiß Gospenroda - ESV Gerstungen 6:1 (5:0)


Deutlich unter die Räder kam unsere Erste im zweiten und letzten Testspiel vor dem Punktspielauftakt am kommenden Wochenende. Bereits zur Pause hieß es auf dem Sportplatz in Berka/Werra 0:5 aus Gerstunger Sicht , am Ende stand eine deutliche 1:6-Klatsche.

Im Nachholspiel empfängt man am Sonntag ab 14 Uhr den SV Mihla. 

Torfolge:
1:0 (3.) F. Mirtschink
2:0 (11.) F. Mirtschink
3:0 (14.) P. Lorenz
4:0 (25.) M. Hohmann
5:0 (39.) M. Hohmann
5:1 (63.) K. Hofmann
6:1 (84.) J.-G. Hartig

Zuschauer: ca. 80

Samstag, 15. Februar 2020

II.Mannschaft - Testspiel / Sa., 15.02.20 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen - SG FC 02 Barchfeld II 2:2 (1:1)


Torfolge:
1:0 (17.) F. Uzoma
1:1 (40.) N. Henning
1:2 (75.) N. Schmidt
2:2 (90.) P. Reschke

Zuschauer: nur ca. 10

Mittwoch, 5. Februar 2020

I.Mannschaft - Testspiel / Mi., 05.02.20 – 19.00 Uhr – SG SV Eintracht Ifta - ESV Gerstungen 2:2 (2:1)

Im ersten Testspiel der Wintervorbereitung traf unsere erste Mannschaft auf dem Kunstrasenplatz in Reichensachsen auf Kreisoberligisten Ifta. Die Partie endete gerecht mit 2:2-Unentschieden.

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles Spiel mit dem besseren Auftakt für unser Team: Feustel steckte gut auf den jungen Dittmann durch, der gekonnt zur zwischenzeitlichen Führung traf. Auch in der Folge besaß sowohl unser Team (Dittmann, Henning, Berge) zahlreiche Möglichkeiten aus dem Spiel wie nach Eckstoß, aber auch die Formel gesehen Gastgeber kamen immer wieder gefährlich vor das Tor unserer Mannschaft, wo sich Güth einige male hervorragend Auszeichnen konnte. Nichts desto trotz konnte Ifta noch vor der Pause mit zwei Treffern das Spiel drehen.
Auch im zweiten Durchgang konnten beide Mannschaften das vorgelegte Tempo halten und setzten immer wieder Offensivaktionen. Die beste war dabei Ifta vorbehalten die den Ball nur an die Latte setzten. Ansonsten machte man es unserem Team durch schnell Bälle in die Schnittstellen immer wieder schwer, denen allerdings der Schlusspunkt gehörte, als Feustel vier Minuten vor dem Ende der Partie zum 2:2-Ausgleich traf.
Ein gutes Testspiel. Ohne einige Stammkräfte (u.a. Kapitän Heidel, Schurstein, Göricke) lieferten vor allem die jungen Spieler Roßbach, Jäckel, Dittmann und Hetzer gute Leistungen auf die es aufzubauen und anzuknüpfen gilt.

Vielen Dank geht zum Abschluss an die etwa 20 anwesenden Gerstunger Zuschauer die auch bei den knackigen Temperaturen unserer Mannschaft folgten.

Bereits am kommenden Sonntag steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Anstoß wird dann um 14 Uhr in Rotenburg sein, wo die SG Rotenburg/Lispenhausen wartet.

Torfolge:
0:1 (9.) M. Dittmann
1:1 (31.) D. Wallstein
2:1 (45.) Th. Klee
2:2 (86.) M. Feustel

Zuschauer: ca. 20

Sonntag, 2. Februar 2020

Vorrunden-Aus beim Hallenturnier des ESV Hönebach


Ein Sieg und drei Unentschieden reichten nicht für den Einzug ins Halbfinale.

**************************************************************

34. Raiffeisen-Cup – Wildeck entreißt Hönebach den Titel
Wildeck (fs) – Die SG Wildeck hat die 34. Auflage des Raiffeisen-Cups des ESV Hönebach gewonnen: Beim Hallenfußballturnier des ESV in der Großsporthalle in Obersuhl setzte sich das Team von Mike Lindemann im Endspiel mit 4:1 gegen das Überraschungsteam SG Werratal durch, Platz drei ging an die Gastgeber und Titelverteidiger.

Mehr zum Turnier: osthessen-zeitung.de


Die Ergebnisse in der Übersicht:

Vorrunde

13.00 Uhr: Gerstungen – Eisenach 5:0

13.14 Uhr: Gudegrund/Konnefeld – Eiterfeld/Leimbach 3:1

13.28 Uhr: Nentershausen/W/S – Hönebach 1:4

13.42 Uhr: Wildeck – Friedlos 2:2

13.56 Uhr: Ufhausen – Gerstungen 2:2

14.10 Uhr: Werratal – Gudegrund/Konnefeld 1:0

14.24 Uhr: Hönebach – Eisenach 6:0

14.38 Uhr: Friedlos – Eiterfeld/Leimbach 2:0

14.52 Uhr: Ufhausen – Nentershausen/W/S 3:1

15.06 Uhr: Werratal – Wildeck 1:3

15.20 Uhr: Hönebach – Gerstungen 2:2

15.34 Uhr: Friedlos – Gudegrund/Konnefeld 4:0

15.48 Uhr: Eisenach – Ufhausen 0:4

16.02 Uhr: Eiterfeld/Leimbach – Werratal 1:2

16.16 Uhr: Gerstungen – Nentershausen/W/S 2:2

16.30 Uhr: Gudegrund/Konnefeld – Wildeck 1:1

16.44 Uhr: Ufhausen – Hönebach 2:1

16.58 Uhr: Werratal – Friedlos 2:1

17.12 Uhr: Nentershausen/W/S – Eisenach 3:0

17.26 Uhr: Wildeck – Eiterfeld/Leimbach 3:0

Halbfinale

17.48 Uhr: Ufhausen – Wildeck 3:4 (1:1) nach Neunmeterschießen

18.02 Uhr: Hönebach – Werratal 1:3

Spiel um Platz drei

18.16 Uhr: Hönebach – Ufhausen 3:1 im Neunmeterschießen

Finale

18.30 Uhr: Wildeck – Werratal 4:1

Tore: Tobias Brill (2), Bastian Roth, Steven Seiler – Joel Herzig

Quelle: osthessen-zeitung.de


Sonntag, 5. Januar 2020

3.Platz beim Hallenturnier der SG Wildeck


30. Wildecker Hallenturnier – Katzmann führt Hönebach zum Titel
Wildeck (fs) – Nichts wurde es mit dem erhofften Titel-Hattrick für die SG Wildeck bei der 30. Auflage des eigenen Hallenfußballturniers – stattdessen schnappte sich der ESV Hönebach in der Wildecker Rundumbande mit einem verdienten 4:1-Erfolg im Finale gegen die FSG Hohenroda den Titel. Rang drei ging an die Verbandsliga-Reserve der Adler aus Weidenhausen.

Mit der FSG Hohenroda und dem ESV Hönebach standen die beiden besten Teams der Vorrunde letztlich auch im Finale: Beide Kreisoberligisten zeigten sich torhungrig und konnte ihre Gruppen gewinnen, während der zweimalige Titelverteidiger SG Wildeck als Gruppendritter der Gruppe A etwas überraschend schon vorzeitig die Segel streichen musste. Im Halbfinale fegte Hohenroda dann Weidenhausen II mit 4:1 von der Platte, mit dem gleichen Ergebnis schlugen die Hönebacher Gerstungen. Nachdem Weidenhausen II sich im Neunmeterschießen Rang drei gesichert hatte, ging es in der Rundumbande im Finale rund: Mit einem Doppelpack brachte Marcel Katzmann den ESV schnell mit 2:0 in Führung, bevor Ion Morgun und Patrick Störl erhöhen konnten und für klare Verhältnisse sorgten. Der Ehrentreffer von Leon Langhans war dann nur noch Ergebniskosmetik. Immerhin: Langhans schnappte sich mit elf Treffern die Torjägerkanone. Als bester Keeper wurde Phillip Stunu vom VfL Philippsthal gewählt. (Quelle: osthessen-zeitung.de)

Unsere Ergebnisse und Torschützen in der Übersicht: 

Vorrunde:

ESV - SG Wildeck 1:1
Tor für den ESV: K. Hofmann

ESV - SG Pfaffenbachtal / Schemmergrund 6:2
Tore für den ESV: R. Berge, K. Hofmann, 2x S. Göricke, J. Reich, M. Golle

ESV - TSV Waldkappel 3:1
Tore für den ESV: R. Berge, M. Klatt, R. Berge

ESV - FSG Hohenroda 1:3
Tor für den ESV: S. Göricke

Halbfinale: 

ESV - ESV Hönebach 1:4
Tor für den ESV: A. Schurstein

Achtmeterschießen um Platz 3:

ESV - SV Adler Weidenhausen II 4:3
Tore für den ESV: M. Klatt, S. Göricke, K. Hofmann, A. Schurstein

Samstag, 23. November 2019

I.Mannschaft - Kreisliga / Sa., 23.11.19 – 14.00 Uhr – SV Emsetal - ESV Gerstungen 1:3 (1:1)



Wichtiger Auswärtssieg im Verfolgerduell.

Um den Anschluss auf Tabellenführer Eisenach zu halten war für beide Mannschaften im Spiel des dritten gegen den zweiten ein Sieg Pflicht. Entsprechend ausgeglichen gestaltete sich auch der erste Durchgang wo beide Teams noch einige Male gefährlich vors Tor und zu guten Abschlussmöglichkeiten kamen. Den Auftakt vor etwa 100, teils recht heißblütigen, Zuschauern auf dem nebligen Sportplatz in Schmerbach machte Göricke nach gut fünfundzwanzig Minuten zum 0:1-Treffer. Nur fünf Minuten später war es Vondracek der für Emsetal traf und die Führung für unseren ESV egalisierte. Mit einem gerechten Unentschieden ging es in die Pause.
Die zweite Hälfte kann man dann ohne Zweifel unserem Team zusprechen. Während die Hausherren nur noch selten in die Nähe unsere Tores kamen und ernsthafte Tormöglichkeiten ausblieben, verpasste es unser Team neben den Treffern von Schurstein (65.) und Mayer (71.) mit weiteren (guten Möglichkeiten (u.a. Hofmann, Mayer, Dittmann) den Deckel vorzeitig drauf zu machen und hadert am Ende neben einer guten Mannschaftsleistung wohl einzig mit den ausgelassenen Chancen, während Emsetal am Ende wohl ganz zufrieden mit dem Ausgang sein dürfte.
Das kommende Wochenende ist für unsere I. Mannschaft spielfrei, ehe mit den Auswärtsspielen bei Aufsteiger Lauterbach (So., 08.12.) und gegen Mihla (So., 15.12.) das Jahr Fußball Jahr 2019 abgeschlossenen wird.  


Torfolge:
0:1 (25.) S. Göricke
1:1 (30.) L. Vondracek
1:2 (65.) A. Schurstein
1:3 (71.) D. Mayer

Zuschauer: ca. 100

Samstag, 16. November 2019

II.Mannschaft - 1.Kreisklasse / Sa., 16.11.19 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen II - SV Normania Treffurt II 2:2 (1:0)


Punktgewinn gegen den Spitzenreiter.
Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer (neun Siege & ein Unentschieden) trat unsere II. Mannschaft mit Verstärkung aus der Ersten an. Golle (8.) und Schurstein (54.) waren es auch die unser Team zunächst in Front brachten. Davon unbeeindruckt steckten die Gäste, welche insgesamt und von Beginn an druckvoller agierten, nicht auf und brachten sich durch die späten Treffer von Mueller (79.) und Kaufhold (90.) wieder zurück ins Spiel und untermauerten eindrucksvoll Ihren ersten Tabellenplatz.  

Torfolge:
1:0 (8.) M. Golle
2:0 (54.) A. Schurstein
2:1 (79.) S. Mueller
2:2 (90.) M. Kaufhold

Zuschauer: ca. 30

Sonntag, 10. November 2019

I.Mannschaft - Kreisliga / So., 10.11.19 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen - SG Falken 1948 2:1 (2:1)


Nach 90 Minuten schwerer Fußballkost bleiben die 3 Punkte in Gerstungen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseschau zum Spiel:

Vor 60 Zuschauern boten beide Mannschaften aus Sicht der Gastgeber ein ziemlich „dürftiges Spiel“ mit nur „ein paar“ wenigen Chancen, auch wenn die Begegnung sehr fair verlief, denn der Unparteiische musste nur einmal zu „Gelb“ greifen. Das Endergebnis stand bereits zur Pause fest: Nach der frühen Gäste-Führung durch Johnny Dietzel (8.) kamen die Platzherren durch Treffer von Niklas Henning (20.) und Daniel Mayer (38.) noch zum denkbar knappen Sieg. In der zweiten Spielhälfte gab es aus Sicht der Gerstunger keine großen Höhepunkte mehr. (Quelle: TLZ online)

Torfolge:
0:1 (8.) J. Dietzel
1:1 (20.9 N. Henning
2:1 838.) D. Mayer

Zuschauer: ca. 60

Sonntag, 3. November 2019

I.Mannschaft - Kreisliga / So., 03.11.19 – 14.00 Uhr – SV Hainich Berka - ESV Gerstungen 1:3 (0:1)


Erfolg im schweren Auswärtsspiel.
Am Ende konnten wir das - wie erwartet - schwere Auswärtsspiel beim SV Hainich Berka mit 3:1 für uns entscheiden. Für die Pausenführung sorgte Andy Schurstein nach sehenswerter Vorlage von außen durch D. Mayer. Allein in der ersten Halbzeit besaßen wir noch Chancen für 2-3 weitere Tore (u. a. Lattentreffer durch Göricke). Die Gastgeber kamen allerdings auch das eine oder andere Mal gefährlich in Tornähe.
Nach dem frühen 2. Tor von A. Schurstein (55. Minute) verpasste es unsere Mannschaft mit einem weiteren Tor für die Entscheidung zu sorgen. So wurde es nach dem Anschlusstreffer noch einmal 20 Minuten hektisch. Erst mit dem Schlusspfiff sorgte der eingewechselte M. Dittmann - nach Kopfballverlängerung durch Kevin Hofmann - mit dem 1:3 für die Entscheidung. Letztendlich ein verdienter Sieg aufgrund des großen Chancenplus, bei dem die Berkaer aber die gewohnt kämpferisch starke Gegenwehr leisteten.

Torfolge:
0:1 (23.) A. Schurstein
0:2 (55.) A. Schurstein
1:2 (70.) R. Fischer
1:3 (90.) M. Dittmann

Zuschauer: ca. 70

Samstag, 2. November 2019

II.Mannschaft - 1.Kreisklasse / Sa., 02.11.19 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen II - AWE Kickers Eisenach 3:0 (1:0)

Heimsieg im Werrastadion.
Nach den zuletzt guten Leistungen kam unserer II. Mannschaft gegen Ersatzgeschwächte AWE Kickers das komplette Spiel über nicht richtig in Fahrt, siegte am Ende aber trotzdem verdient mit 3:0. Der Führung durch Al-Buarabi nach starker Einzelleistung (15.) folgten weitere gute Möglichkeiten für unser Team, die allesamt ungenutzt blieben.  Auf der Gegenseite konnte sich Nico Rödel kurz vor dem Pausenpfiff mit starker Leistung mit der besten Möglichkeit für unsere Gäste auszeichnen.
Ein unverändertes Bild im zweiten Durchgang. Insgesamt wenig zwingend erarbeitete sich unser Team weitere (sehr) gute Möglichkeiten die oftmals ungenutzt blieben. Bestnoten konnte sich dabei Eisenachs Schlussmann Schumann verdienen, der einige mal stark parierte. Es dauerte schließlich bis zur 75. Als wiederum Al-Buarabi diesmal vom Punkt den Sack zumachte und auf 2:0 erhöhte.
Den Schlusspunkt im Spiel setzte allerdings der junge Paul Hetzer der seine wiederholt sehr guten Defensivleistung mit platzierten Schuss zum 3:0-Endstand (88.) belohnte.

Torfolge:
1:0 (15.) H. Al-Buarabi
2:0 (75.) H. Al-Buarabi (FE)
3:0 (88.) P. Hetzer

Zuschauer: ca. 30