Sonntag, 20. Oktober 2019

I.Mannschaft - Kreisliga / So., 20.10.19 – 15.00 Uhr – SpG SG Nessetal Wenigenlupnitz - ESV Gerstungen 2:4 (2:2)


Auswärtssieg in Mechterstädt.
2:4-hieß es am Ende für unseren ESV.
Im Duell der Tabellennachbarn setzte sich unsere Mannschaft am Ende verdient mit 4:2 bei der SG Nessetal Wenigenlupnitz durch. Nach gutem Beginn mit viel Ballbesitz gelang den Gastgebern zunächst der überraschende Führungstreffer. Diesen konnte Daniel Mayer - nach Vorarbeit von Göricke - ausgleichen. Vier Minuten vor der Halbzeit dann wiederum die Führung für Wenigenlupnitz nach einem Fernschuss. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Sebastian Göricke zu unserem Glück der erneute Ausgleich. Angesichts von 3 Aluminiumtreffern in der ersten Halbzeit sicher auch nicht unverdient. Die 2. Halbzeit startete nach demselben Schema der 1. Halbzeit mit mehr Ballbesitz für den ESV, aber immer wieder gefährlichen Szenen der Gastgeber. In der 65. Minute war es erneut Göricke, der mit seinem 2. Treffer die erstmalige Führung besorgte. Mit 2 Treffern und einer Vorlage avancierte er auch so zum Mann des Spiels. Kurz vor Schluss stellte schließlich Max Golle - per Kopf - den 4:2 Auswärtssieg her. Positiv lässt sich noch der erstmalige Einsatz (2. Halbzeit) von Moritz Dittmann im Männerbereich vermerken, der mit 4 gefährlichen Torschüssen und 2 Vorlagen sofort seine Qualität unter Beweis stellte.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Presseschau zum Spiel:

„Fällt kurz vor der Pause der Ausgleich nicht, wäre vielleicht eine Punkteteilung möglich gewesen“, so der Tenor der Einheimischen nach einem Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den ESV. Die Gastgeber sehen die Gäste als durchaus verdienten Sieger, doch sei der Sieg um einen Treffer zu hoch ausgefallen. In der 18. Minute brachte Andreas Steube die „Lupzer“ in Führung, ehe Daniel Mayer in der 26. Minute ausglich. In der 41. Minute traf Mario Hering per sattem Sonntagsschuss aus 30 Metern genau in den Winkel zum 2:1, ehe kurz vorm Pausenpfiff, in der Nachspielzeit (45.+), Sebastian Goericke nach einer sehenswerten Kombination erneut ausglich. Nach dem Wiederanpfiff scheiterten die Gastgeber mehrmals, während die Gerstunger noch zweimal zuschlugen: Das 2:3 (65.) gelang erneut Goericke, Torschütze zum 2:4 (82.) war Maximilian Golle. In der sehr fairen Partie kam Schiedsrichter Matthias Böttger ohne jegliche Karten aus. (Quelle: TLZ online)

Torfolge:
1:0 (18.) A. Steube
1:1 (26.) D. Mayer
2:1 (41.) M. Hering
2:2 (45.) S. Göricke
2:3 (65.) S. Göricke
2:4 (82.) M. Golle
Zuschauer:ca. 60